Pack die Badehose ein ... (11.07.2009)

 

Leiter der Veranstaltung:

Margitta Woop und Fred Borgwald

Betreuer:

Karin Winkelmann, Anita Wasserstrahl und Jörg Vangermain

Teilnehmer:

Rolf- Otto, Marlen, Luisa, Alex, Julia, Markus, Alex Ebert, Max Schmeling, Bendix, Artem, Oliver, Robin, Anika (im Schwimmbad), Tina, Laura, Michelle

Bennet, Max Gärtner und Paul  entschuldigt.


Pünktlich um 9.00 Uhr war Abfahrt ins Freibad nach Friedland. Erstmalig nutzten wir den 16er Bus des Taxi- Unternehmens Heinz Schulz aus Strasburg. Da der Bus nicht für alle reichte, musste Herr Vangermain zusätzlich mit seinem Auto den Transfer übernehmen. Nach einer knappen halben Stunde stürmten wir das Freibad und stellten fest, dass uns als Frühaufsteher das ganze Bad  allein zur Verfügung stand. Sofort wurden die mitgebrachten Schlauchboote aufgepumpt und nach einer kurzen Belehrung zum Verhalten und zu den Baderegeln tauchten wir in die Fluten ein. Rutsche, Schlauchboot, Tauchring, Schwimmnudel, Bälle und Tinas Monster- Spritzpistole ließen die Zeit verfliegen. Laura und Artem übten unter Anleitung von Herrn Vangermain die Schwimmtechnik und die anderen lieferten sich heiße Piratenschlachten in den Schlauchbooten. Petrus meinte es gut mit uns und schickte immer wieder einige Sonnenstrahlen. Um 11.00 Uhr war dann auch schon alles vorbei und der Bus erwartete uns zur Rückfahrt.

Im zweiten Teil des Tages übernahm Frau Woop das Zepter. Die abschließenden Proben für den immer rascher näher rückenden 18. Juli verliefen mit tatkräftiger Unterstützung von Frau Wasserstrahl und Frau Winkelmann außerordentlich viel versprechend. Jedenfalls bemühten sich alle Beteiligten ihre Rolle zu meistern.

Herr Vangermain und Herr Borgwald übernahmen  das Catering. Grill aufstellen und anheizen, Bratwurst, Hähnchenbrustfilets (für Tina und Max), Getränke, Tomaten, Bananen, Pappteller und Brötchen einkaufen, erledigten die Herren mit Bravour.

Gegen 14.00 Uhr waren die Proben beendet und die Kinder konnten sich diversen Spielen im Freien widmen. Werfen mit der Heulboje und Frisbee waren die Renner. Dann kam der „Pfiff" zum Essen und die durch Herrn Vangermain professionell zubereiteten Thüringer Rostbratwürste waren in null Komma nichts verzehrt.

Zum Abschluss wurde noch Monster und Prinzessin gespielt. Tina war ein tolles Monster und Herr Vangermain war als Prinzessin auch ein Hit.

Ein bisschen Bammel haben alle vor dem kommenden Samstag, aber das gehört dazu.


Fred Borgwald

[alle Schnappschüsse anzeigen]